Battlefield 4: Final Stand Trailer erschienen

Veröffentlicht am 10 Sep 2014 - 10:23am von Christian Rogge
Kategorien
Allgemein
1319
Tags

Für Battlefield 4 sollten, wie bereits für Battlefield 3, insgesamt 5 Erweiterungen erscheinen. Mit „Dragon´s Teeth“ kam vor einiger Zeit das 4. heraus, und viele Spieler fragten sich, wann es Infos zum letzten DLC geben wird. Nun – da sind sie!

final-stand-Hero-Promo_0

Zugegeben, mehr als den Trailer zum letzten DLC für BF4, „Final Stand“, gibt es bisher noch nicht. Jedoch lassen sich bereits einige Details aus dem Videomaterial und einigen Aussagen seitens EA bzw. DICE schließen. Kommen wir zuerst mal zum konkreten: den angekündigten Karten. „Operation Whiteout„, „Hammerhead„, „Giants of Karelia“ und „Hangar 21“ sind alle vier in, meistens verschneiten, Berggebieten in Russland platziert. Zudem sollen die „militärischen Stellungen in winterlicher Landschaft […] für intensive Infanterie Gefechte sorgen.“ Weiter berichtet DICE, dass die Spieler zudem Hand an einige experimentelle Waffen- und Fahrzeugprototypen legen werden können. Darunter befindet sich z.B. der auch im Trailer zu sehende Schwebepanzer und eine Railgun.

Außerdem hat DICE nun einen Schritt gewagt, der in solch früher Phase bisher noch nicht gegangen worden war: die neuen Karten sind bereits auf dem CTE Testserver zu spielen! „Die Menge an Feedback, die wir im CTE erhalten ist unglaublich und dieses Feedback ist unglaublich wichtig für das Team hier bei DICE LA. Daher haben wir uns entschieden, die Community in den Prozess des Tests zu integrieren, noch bevor wir mit Final Stand die Ziellinie erreicht haben.“ Mit diesem Schritt erhofft sich DICE „Final Stand“ so gut und bugfrei wie möglich bei Release abliefern zu können. Ein genauer Termin dafür ist noch nicht bekannt.

 

Quelle: Offizielle Website 

Titelbildquelle: gamespot.com

Christian Rogge
Neben Schule, Freunden und Sport gibt es oft nur wenig freie Zeit. Den Teil davon, den ich gerade mal nicht verzocke, stecke ich in Artikel und andere Website-Arbeit. Als Co-Portalleiter sind mir, wie Niklas, konstruktive Kritik, sowohl was die Artikel, als auch die Website an sich anbelangt, immer willkommen. Deshalb: erst kommentieren, dann weiter surfen!