Battlefield 4: Serveradmins streiken gegen Dice

Veröffentlicht am 29 Dez 2014 - 6:00pm von Niklas Michalik
Kategorien
Allgemein
732
Tags

Die Administratoren von Battlefield 4 Servern gehen auf die Barrikaden: Ein Battlefield 4 Server-Update nahm den Besitzern von Gameservern eine Slot-Einstellung, welche die Gameserver schneller füllen konnte. Um dieser Änderung entgegenzuwirken starteten die Server-Administratoren die „We are Battlefield“-Aktion, bei welcher möglichst viele Battlefield 4 Server gleichzeitig heruntergefahren werden. 

Battlefield_4_China_Rising_Air_Superiority

 

Mit dem neusten Server-Update für Battlefield 4 wurde eine beliebte Funktion von Battlefield-Servern entfernt. Es handelt sich um die „vars.maxPlayers“-Einstellung, welche dem Server erlaubt die Anzahl der maximalen Slots während des Betriebs zu variieren. Dadurch sollen Server leichter gefüllt werden, da die meisten Spieler lieber einem Server mit 5 von 16 Spielern, als einem Server mit 5 von 64 Spielern beitreten. Durch die automatische Erhöhung der Slot-Anzahl sollen somit die Spieler nach und nach auf einen großen Server gelockt werden. Doch damit soll nun Schluss sein: Die Entwickler von Dice betrachten die Funktion als einen Nachteil für den Spieler, da dieser die Spielgröße, welche für ihn bei der Serverauswahl relevant war auch bekommen soll. So soll ein Spieler, welcher ein 16 Mann Gefecht spielen möchte, nicht plötzlich in einem 32 Mann Gemetzel landen.

Was aber richtig ist: man wird als Spieler nicht mehr unter falschen Vorraussetzungen auf einen Server gelockt, der sich dann in Kürze als etwas anderes entpuppt. Das ist konsistent und richtig.

~Gamm4_EA, Electronic Arts Community Manager: Shooter Deutschland

Viele Spieler begrüßen aus diesem Grund auch die Änderung, die Eigentümer der Gameserver hingegen sind empört. Ein Gameserver schluckt nämlich ziemlich viel Geld, wobei er sich nicht refinanzieren kann. Somit ist es natürlich das Ziel der Eigentümer möglichst viele Spieler auf den eigenen Server zu locken, damit sich die große Investition zumindest mit Spielspaß auszahlt. Durch das neue Update sollen die Zeiten für viele wohl vorbei sein, da die kleinen Server, welche nicht durch einen großen Clan und viele Stammspieler voll gehalten werden kaum eine Chance haben ihre Spielerzahl zu erhöhen. In einer Diskussion im Battlelog-Forum gaben bereits erste Spieler bekannt, dass sie ihren Gameserver aus diesem Grund gekündigt haben.

Andere Spieler wollen anders entgegenwirken, indem sie in den Streik gehen: Am Samstag, dem 03.01.2015 um 12:00 Uhr UTC sollen möglichst viele Server gleichzeitig abgeschaltet werden, um somit Druck auf Dice auszuüben. Bisher erfreut sich die Aktion auch großer Anteilnahme: 23 Clans, mit 92 Servern und insgesamt 5417 Slots werden ihre Server herunterfahren. Alle weiteren Informationen zu der Aktion findet ihr unter wearebattlefield.com.

 

Hallo! Freut mich, dass du dich für meine Artikel interessierst! Wenn du schon den Weg hierher gefunden hast, dann unterhalte dich doch mit uns in den Kommentaren über das Thema.